Skip to main content

Luftbefeuchter


TROCKENE LUFT: LUFTBEFEUCHTER

Die ideale Luftfeuchtigkeit liegt in bewohnten Räumen bei circa 45 bis etwa 55 Prozent. Haut und Nasenschleimhäute werden im Winter durch den extremen Übergang von den warmen Innentemperaturen hin zu den eiskalten Außentemperaturen stärker beansprucht. Die trockene, warme Luft, die von der Heizung abgegeben wird, reizt Augen, Nase und Haut noch einmal zusätzlich. Ab dem Zeitpunkt, an dem geheizt wird, sinkt die Luftfeuchtigkeit auf bis zu 30 Prozent – oder sogar noch weniger. Darum gilt es für viele als empfehlenswert, der Raumluft mehr Feuchtigkeit zuzuführen. Luftbefeuchter oder Wasserverdunster sind in ihrer Handhabung relativ einfach: Sie werden mit Wasser gefüllt und an die Heizung gehängt. Ein weiterer Vorteil ist, dass sie meist preiswert in der Anschaffung sind und inzwischen auch in ansehnliche Designs angeboten werden, die gut in die unterschiedlichen Einrichtungsstile der Wohnungen passen.

ventilator-heizung.de